Biotop Forum

Zurück   Biotop Forum > Süßwasser - Aquaristik > Wirbellose

Wirbellose Krebse, Schnecken & Co

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

    #1
Alt 18.09.2008, 22:46
Klemens
 
Benutzerbild von Klemens
 
Registriert seit: 28.08.2005
Ort: Wien
Standard Feenkrebse

Hallo,

Ich hab mir Feenkrebs-Eier besorgt und jetzt steh ich wie die Kuh vorm Kalberl.

Es ist auch eine Pflegeanleitung dabei .... grummel, gefällt mir gar nicht - Destilliertes Wasser, sehr warm, Kauffutter

Also ich hätte sie ganz gerne in meinem Kaulquappenbecken (1:1 Leitungswasser:Osmosewasser gut bepflanzt, steht am Fenster - Algen willkommen-aber stellen sich nicht wirklich ein .. , mit Schnecken, Muschelkrebse und sonstigen Punkterln die da rumhüpfen .. ,) etabliert - keine produktive Zucht, Bestandszucht.

Soweit mein Gestammel. Hat wer Erfahrungen/Tipps für mich?

lg
Klemens
Klemens ist offline   Mit Zitat antworten
    #2
Alt 19.09.2008, 09:27
B.
Moderator
 
Benutzerbild von B.
 
Registriert seit: 09.07.2004
Standard

Kannst näheres sagen, als Feenkrebs-Eier??

Ich denke mal ned, das du Artemia haben wirst, denn die bräuchten Salzwasser.
Also sind es wahrscheinlich welche aus der Abteilung der Urzeitkrebse, Unterabteilung Feenkrebse (um es jetzt unfachmännisch auszudrücken).
Also was in diese Richtung:

Gut die Art wirds sicherlich ned sein, denn die ist streng geschützt.

Ich nehme mal an, du wirst da eine amerikanische Art oder was ähnliches bekommen haben. Darauf deutet auch das sehr warm hin.
Hast zufällig irgendwo ne Angabe zur Art draufstehen??

Erfahrung hab ich keine mit Feenkrebsen, obwohl sie mich sehr interessieren würden.
Aber ich sag mal, es wird ähnlich wie bei den Triops laufen. Nur das Feenkrebse eher Filtrierer sind, d.h. weniger aktive Futterkörnchen vom Boden nehmen werden, sondern das Wasser durch die Kiemenbeine filtrieren werden.

So mal, meine ersten Gedanken. Ich werde noch ein bißchen in mich gehen.
Lg B.
__________________
Meine Arbeit ist streng geheim!
Wundert euch also nicht, wenn ich nichts arbeite, solange ihr da seid.
B. ist offline   Mit Zitat antworten
    #3
Alt 19.09.2008, 14:53
Klemens
 
Benutzerbild von Klemens
 
Registriert seit: 28.08.2005
Ort: Wien
Standard

Hallo Barbara,

Ich hab sie von:
http://www.perfect-pets.de/images/feen/popup_fee.jpg

Ist eher ein "Spielzeugangebot".

Ich probiers einfach einmal in Osmosewasser und kann dann ja versuchen die Tiere ans Aquarium anzupassen.

lg
Klemens
Klemens ist offline   Mit Zitat antworten
    #4
Alt 19.09.2008, 20:17
B.
Moderator
 
Benutzerbild von B.
 
Registriert seit: 09.07.2004
Standard

Zitat:
Branchinecta lindahli,Streptocephalus sealii,Thamnocephalus platyurus,Streptocephalus texanus und ähnliche,wären mögliche Arten bei den Ansätzen mit amerikanischen Feenkrebsen.
Temperatur etwa 18°C-22°C.
Die Haltung ist unter den gleichen Bedingungen möglich.
Die Vermehrung hängt in erster Linie von der erzielten Lebensdauer und der Grösse der Tiere ab.
Hab ich grad wo anders gefunden.
Weiß nicht, ob das wirklich hilfreich ist - aber vielleicht gibt es Mal Ideen.

Auf jeden Fall wäre es interessant, wenn du weiter berichten würdest.
Ich denke eine Adaption an dein Quappenbecken ist sicherlich möglich.

Lg B.
__________________
Meine Arbeit ist streng geheim!
Wundert euch also nicht, wenn ich nichts arbeite, solange ihr da seid.
B. ist offline   Mit Zitat antworten
    #5
Alt 19.09.2008, 23:07
Klemens
 
Benutzerbild von Klemens
 
Registriert seit: 28.08.2005
Ort: Wien
Standard

Danke,

Ich werde mir das wohl kaum vor Sonntag antun . Verspreche aber, dass ich berichte - ist ja ziemlich spannend :-).

Im Froschzimmer hat es so 25°C Lufttemperatur. Also das sollte schon passen.

lg
Klemens
Klemens ist offline   Mit Zitat antworten
    #6
Alt 13.10.2008, 20:15
B.
Moderator
 
Benutzerbild von B.
 
Registriert seit: 09.07.2004
Standard

Und, Klemens, hast du schon mit deinem Versuch begonnen??

Lg B.
__________________
Meine Arbeit ist streng geheim!
Wundert euch also nicht, wenn ich nichts arbeite, solange ihr da seid.
B. ist offline   Mit Zitat antworten
    #7
Alt 14.10.2008, 00:08
Klemens
 
Benutzerbild von Klemens
 
Registriert seit: 28.08.2005
Ort: Wien
Standard

Hallo B.

Nein, ich hab mich noch nicht getraut - und auch zu viel andere Dinge im Kopf ... - Es wird aber Zeit!

lg
Klemens
Klemens ist offline   Mit Zitat antworten
    #8
Alt 17.10.2008, 14:36
Klemens
 
Benutzerbild von Klemens
 
Registriert seit: 28.08.2005
Ort: Wien
Standard

Hallo,

Jetzt hab ich einmal eine Portion Eier in Osmosewasser angesetzt. Mal schauen, was sich tut .

lg
Klemens
Klemens ist offline   Mit Zitat antworten
    #9
Alt 18.10.2008, 07:28
B.
Moderator
 
Benutzerbild von B.
 
Registriert seit: 09.07.2004
Standard

Gespannt bin...

Lg B.
__________________
Meine Arbeit ist streng geheim!
Wundert euch also nicht, wenn ich nichts arbeite, solange ihr da seid.
B. ist offline   Mit Zitat antworten
    #10
Alt 18.10.2008, 12:35
Klemens
 
Benutzerbild von Klemens
 
Registriert seit: 28.08.2005
Ort: Wien
Standard

Ein bißchen werden wir uns gedulden müssen. Laut Beschreibung kann es schon eine Woche dauern, bis man was sieht.

lg
Klemens
Klemens ist offline   Mit Zitat antworten
    #11
Alt 19.10.2008, 14:34
Klemens
 
Benutzerbild von Klemens
 
Registriert seit: 28.08.2005
Ort: Wien
Standard

Hilfe, sind ja tatsächlich schon ein paar geschlüpft!
Schauen genauso aus wie frisch geschlüpfte Artemia.

Was mach ich jetzt? Ein kleines Körnchen Protogen, etwas Aquariumwasser dazu ????

lg
Klemens
Klemens ist offline   Mit Zitat antworten
    #12
Alt 19.10.2008, 16:51
B.
Moderator
 
Benutzerbild von B.
 
Registriert seit: 09.07.2004
Standard

Mir wurde Algenpulver bzw. Trockenhefe zur Aufzucht empfohlen.

Allerdings laß ich dich da mal vortesten. Feenkrebse würden mich nämlich auch stark interessieren...

Lg B.
__________________
Meine Arbeit ist streng geheim!
Wundert euch also nicht, wenn ich nichts arbeite, solange ihr da seid.
B. ist offline   Mit Zitat antworten
    #13
Alt 19.10.2008, 18:50
Klemens
 
Benutzerbild von Klemens
 
Registriert seit: 28.08.2005
Ort: Wien
Standard

Hab einmal ein Körnchen Protogen reingeschmissen. Hoffentlich ist da was drinnen, was Feenkrebschen fressen und nicht etwas, das Feenkrebschen frißt .

lg
Klemens
Klemens ist offline   Mit Zitat antworten
    #14
Alt 22.10.2008, 02:29
Klemens
 
Benutzerbild von Klemens
 
Registriert seit: 28.08.2005
Ort: Wien
Standard

Zwischenbericht ...

Ich hab jetzt eine Kolonie Krebschen. Neben dem Protogen habe ich noch Stäubchen Spirulina und 2 ml dünnen Filterschlamm zugesetzt. Zur Zeit habe ich nur Angst, dass das Wasser kippt. Und Wasserwechsel scheint mir eher unmöglich.

Die Krebschenbabies sind bestenfalls 1mm groß - und nicht zu fotografieren .. Optisch schauen sie genauso wie Artemia-Larven aus.

lg
Klemens
Klemens ist offline   Mit Zitat antworten
    #15
Alt 22.10.2008, 15:22
B.
Moderator
 
Benutzerbild von B.
 
Registriert seit: 09.07.2004
Standard

Artemia sind ja Feenkrebse.
Also sollten sie ja auch so aussehen.

Aber es freut mich, das sie bis jetzt bei dir so einen guten Start hinlegen. Ok, das Problem mit dem Wasserwechsel und die Angst vor dem Kippen kann ich nachvollziehen. Die hat sich mir bei den Triops auch immer gestellt.

Bei welcher Temperatur hast du sie denn??
Schreib doch bitte mal ein bißchen was zu den Haltungsbedingungen.

Lg B.
__________________
Meine Arbeit ist streng geheim!
Wundert euch also nicht, wenn ich nichts arbeite, solange ihr da seid.
B. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Feenkrebse aus den Marchauen von B. Petute Tierwelt & Technik 0 24.03.2008 13:01


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
vBulletin Style by: vbdesigns.de